Sie sind hier:   Home  > Veranstaltungen > Archiv

28.04.2020 | Der „VDVR-Check“: Vertrieb und Dienstleistung im Virtuellen Raum

 

<< Veranstaltungsübersicht

 

Der VDVR-Check des Kompetenzzentrums Lingen (Foto: A. Bose)Datum: 28. April 2020

 

Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr (Gesprächsdauer pro Unternehmen: 30 Min.)

 

Ort: Online-/Webkonferenz / Telefonkonferenz

 

Veranstalter: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen


Teilnahmegebühr: keine

 

Dann eben digital...

 

Das Corona-Virus hat das persönliche Miteinander fast zum Erliegen gebracht. Dienstleistungserbringung und Vertriebsprozesse, bei denen man den Kunden persönlich gegenübersteht, gehören seit mehreren Wochen zum größten Teil der Vergangenheit an. Wann sich dieser Zustand wieder „normalisiert“, vermag derzeit niemand zu sagen. Für Unternehmen und Selbständige gilt es umzudenken. Verkauf und Beratung müssen weiterhin durchgeführt werden. Wenn nicht durch persönlichen Kontakt, dann zumindest im virtuellen Raum. Digitale Werkzeuge, die neben Telefon und E-Mail eine virtuelle Interaktion mit der Kundschaft ermöglichen, hat das Kompetenzzentrum Lingen exemplarisch auf dieser Seite aufgeführt.

 

Neben den technischen Hürden müssen sämtliche Abläufe, die früher persönlichen Kontakt als selbstverständlich vorausgesetzt haben, neu gedacht und in die virtuelle Welt übertragen werden. Hierbei können viele Fehler passieren. Wichtig ist es, die neuen Konzepte im Vorfeld zu testen, um frühzeitig „Stolpersteine“ zu entdecken, bevor diese womöglich erst im Kundengespräch zum Vorschein kommen.

 

Schwachstellen mithilfe des VDVR-Checks sichtbar machen

 

Der VDVR-Check des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen dient dazu herauszufinden, ob das gewählte digitale Werkzeug (z.B. Webkonferenz, Digitale Unterschrift, etc.) die eigenen Vertriebs- und Dienstleistungsziele ausreichend unterstützt. Dazu werden konzeptionelle Sackgassen und Schwachstellen aufgedeckt oder technische Stolpersteine identifiziert, die im schlimmsten Fall zu einem Abbruch des Vertriebs-/Dienstleistungsprozesses auf Seiten der Kundschaft führen können.

 

Ablauf des VDVR-Checks

 

Der VDVR-Check ist als sogenannte „Generalprobe“ zu sehen. Konzepte werden vom Kompetenzzentrum Lingen im Vorfeld gemeinsam mit dem Unternehmen „durchgespielt“, noch bevor diese an die Kundschaft herangetragen werden.

 

  • Während des VDVR-Checks begeben sich die Ansprechpartner des Kompetenzzentrums Lingen in die Rolle der Kunden. Dabei durchlaufen sie den gesamten Vertriebs- oder Dienstleistungsprozess, der vom Unternehmen im Vorfeld konzipiert wurde.
  • Schwachstellen im Ablauf, konzeptionelle Fehler oder technische Ungereimtheiten werden vom Kompetenzzentrum Lingen kommuniziert, dokumentiert und mit den Unternehmen gemeinsam besprochen.
  • Die Mängel-Checkliste wird den Unternehmen zur Verfügung gestellt, damit Nachbesserungen durchgeführt werden.
  • Im Anschluss wird ein weiterer Termin vereinbart, um den verbesserten Ablauf nochmals zu überprüfen.

 

Die Teilnahme am VDVR-Check ist kostenlos. Weitere Informationen zum VDVR-Check des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen sowie der Link zur Terminbuchung finden Interessierte unter: https://kompetenzzentrum-lingen.digital/termin/vdvr-check-vertrieb-dienstleistung

 

Foto: Alexander Bose @it.emsland