Sie sind hier:   Home  > Veranstaltungen > Archiv

23.01.2014 | Stationärer Einzelhandel: Handelsrelevante Handlungsfelder


<< Veranstaltungsübersicht

 

Nehmen Geschäftsaufgaben in deutschen Innenstädten weiter zu? Foto: Alexander Bose23. Januar 2014

 

Uhrzeit: 19:00 - 21:00 Uhr

 

Ort: IT-Zentrum, Halle 51, Kaiserstraße 10b, Lingen

 

Veranstalter: IHK Osnabrück Emsland - Grafschaft Bentheim, eBusiness-Lotse Emsland, LWT (Lingen Wirtschaft & Tourismus GmbH),

 

Teilnahme: kostenlos

 

 

Inhalt

Die Handelsbranche hat sich im Laufe der letzten zehn Jahre stark gewandelt. Starre Öffnungszeiten, ein begrenztes Warensortiment und lange Lieferzeiten stehen einem schier unbegrenzten Angebot und einem "rund-um-die-Uhr"-verfügbaren Online-Shop gegenüber. Ganz zu schweigen vom harten Preiskampf, bei dem der stationäre Einzelhandel häufig das Nachsehen hat. Ist der "Laden vor Ort" überhaupt noch ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell?

 

Die Zahlen sagen ja. Zwischen 2010 und 2012 sind allein im Emsland mehr als 25.000 qm Verkaufsfläche zusätzlich entwickelt worden. Wie passt das zusammen? Wohin geht die Entwicklung der Innenstädte? Und was können Städte konkret unternehmen?

 

Am 23. Januar sind alle Einzelhändler der Region eingeladen, sich auf der Veranstaltung "Stationärer Einzelhandel: Handelsrelevante Handlungsfelder" auszutauschen und zu diskutieren, wie Städte und Kommunen dazu beitragen können, dass sich der stationäre Einzelhandel den Herausforderungen des Internet stellen kann. Anregung zur Diskussion wird der Vortrag "Handelsrelevante Handlungsfelder" von Martin Kremming (Projektleiter bei der CIMA Stadtmarketing GmbH) liefern.

 

Agenda

Handelsrelevante Handlungsfelder

Was Städte und Kommunen tun können und wie sie sich in Zukunft verändern werden

 

  • Wie schafft man eine Verbindung von stationären und Online-Angeboten?
  • Wie können Städte in Zukunft unter dem Einfluss des Online-Handels aussehen?
  • Lassen sich bereits Handlungsformate mit Vorteilen für den stationären Einzelhandel erkennen?
  • Was wäre "praktisch" für Lingen?

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Anmeldung ist bis zum 20. Januar erforderlich via E-Mail info@lwt-lingen.de oder telefonisch unter 0591-9144731.