Sie sind hier:   Home  > Veranstaltungen

15.07.2020 | Online: Geschäftsprozesse visualisieren, analysieren und verbessern

 

<< Veranstaltungsübersicht

 

Geschäftsprozesse (Foto: Conny Reinhard)Datum: 15. Juli 2020

 

Uhrzeit: 15:30 - 17:00 Uhr

 

Ort: Online

 

Veranstalter: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen


Teilnahmegebühr: keine

 

 

 

Prozesse sind das Herzstück jedes Unternehmens und somit auch von jedem Digitalisierungsvorhaben. In kleinen Betrieben bleibt jedoch häufig wenig Zeit sich intensiv mit diesen auseinanderzusetzen. Das bedeutet, dass nicht jeder Mitarbeitende alle Abläufe und jeden Prozess kennt und kennen kann. Dies führt zu Herausforderungen, sobald Mitarbeitende ausfallen und die Aufgaben weitergeführt werden müssen. Auch die Durchführung von Digitalisierungsprojekten scheitert häufig daran, dass versucht wird bereits bestehende Prozesse eins zu eins in die digitale Welt zu überführen. Trotzdem ist der Anspruch die Effizienz- und Effektivität dieser Prozesse zu steigern. Aber kann das funktionieren?

 

Abhilfe schafft dabei ein Prozessmanagement. Dieses gibt allen Mitarbeitenden einen strukturierten Überblick über die Abläufe im Unternehmen und ist ebenfalls für kleine und mittlere Unternehmen geeignet. Im Online-Seminar „Geschäftsprozesse visualisieren, analysieren und verbessern“ erfahren Sie anhand eines fiktiven Praxisbeispiels, was ein Geschäftsprozess ist und wie man diesen visualisieren, analysieren und verbessern kann.

 

Die dabei erlernten Methoden lassen sich im Anschluss – auch mit einem geringen Zeitaufwand – eigenständig oder mit der Unterstützung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen auf die eigenen Geschäftsprozesse übertragen.

Die Veranstaltung richtet sich an Teilnehmende, die sich bislang wenig bis gar nicht mit Geschäftsprozessen auseinandergesetzt haben.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung unter: https://kompetenzzentrum-lingen.digital/termin/online-seminar-geschaeftsprozesse-visualisieren-analysieren-und-verbessern

 

Foto: Conny Reinhard