Sie sind hier:   Home  > Startseite > Pressearchiv

Barcamp Ems: "Neue Formate funktionieren auch im ländlichen Raum"

 

Michael Schnaider begrüßte zu Beginn die Teilnehmer zum fünften Barcamp Ems im IT-Zentrum Lingen.

Unter dem Motto "Digitale Welt zwischen Himmel und Hölle" wandelten am 24. April 2015 im IT-Zentrum Lingen knapp 50 Teilnehmer auf dem Barcamp Ems. Insgesamt wurden 11 Vorträge gehalten (sogenannte Sessions). Dabei reichte die Bandbreite der Themen von E-Learning über die Sicherheit von mobilen Geräten bis hin zu Cryptowährungen und Cyberkrieg. Auch Überlegungen zum Umgang mit digitalem Nachlass und Employer Branding der Generationen Y und Z fanden ihren Platz auf dem Barcamp Ems, dass in diesem Jahr zum fünften Mal stattfand.

 

Barcamp Ems ist vielleicht ländlichstes Barcamp Deutschlands

 

Barcamps finden weltweit statt und das hauptsächlich im städtischen Raum. Daher freut es Veranstaltungsorganisator Michael Schnaider besonders, dass das Barcamp Ems im Emsland so gut angenommen wird: "Der Erfolg des Barcamp Ems beweist, dass auch neue Formate im ländlichen Raum funktionieren. Und es zeigt, dass die Teilnehmer, insbesondere die Unternehmen aus der Region, Lust auf diese Art von Event haben und sich für digitale Themen begeistern."


Doch nicht nur regionale Unternehmen waren an diesem Tag dabei. Einige der Teilnehmer nahmen eine längere Anreise in Kauf, um am Barcamp Ems teilzunehmen. Entfernungsspitzenreiter war in diesem Jahr Braunschweig.

 

Live-Stream und Videoaufzeichnung der Sessions

 

Mittlerweile werden durch das Internet auch die regionalen Grenzen des Barcamp Ems aufgehoben. Denn Interessierte, die am Barcamp-Tag nicht in Lingen waren, konnten das Barcamp via Live-Stream über das Internet verfolgen. Darüber hinaus werden einige Sessions in Kürze auf dem it-emsland-Youtube-Kanal erscheinen.

 

Einen ausführlicheren Rückblick sowie weitere Fotos vom letzten Barcamp Ems erhalten Interessierte direkt auf der Internetseite barcamp-ems.de.