Sie sind hier:   Home  > Projekte > Startup EDR Projekt

Startup EDR Projekt  (Laufzeit: 6/2019 - 6/2022)

 

Startup EDR ProjektDas Projekt “Startup Ems-Dollart-Region“ hat das Ziel, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Startups und Jungunternehmern zwischen dem Norden der Niederlande und Nordwestdeutschland zu fördern.


Die Partner des Projektes kommen aus allen Teilen der Ems-Dollart-Region: Inqubator Leeuwarden, Zero to One in Emmen, die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, die IT-Dienstleistungsgesellschaft Emsland, das Emder GründerInnenZentrum und die Hanze University of Applied Sciences Groningen als Projektleitung. Eine Reihe weiterer Partner, sowohl auf niederländischer als auch auf deutscher Seite, spielen eine beratende oder unterstützende Rolle innerhalb des Projektes.


Die Projektdauer beträgt drei Jahre und erstreckt sich über den Zeitraum vom 1. Juni 2019 bis zum 30. Juni 2022. Das Startup EDR Projekt ist Teil des EU-geförderten INTERREG-Programms und wird mitfinanziert durch die Provincies Drenthe, Fryslân und Groningen sowie das Land Niedersachen.


Ein Startup-Ökosystem als grenzübergreifendes Netzwerk


Als Basis für das Startup EDR Projekt diente das im Januar 2019 abgeschlossene Projekt „Startup Perspektiven“, welches Chancen und Möglichkeiten für Startups innerhalb der Ems-Dollart-Region herausgearbeitet hat.

Aufbauend darauf soll nun jungen Gründern durch ein gut entwickeltes Startup-Ökosystem der Zugang zu wichtigen Gründungsressourcen erleichtert werden. Dieses Ökosystem besteht aus Unternehmen, Trägern der öffentlichen Hand, Bildungseinrichtungen und anderen öffentlichen und nicht öffentlichen Einrichtungen

 

Als einer der Projektpartner entwickelt die it.emsland eine digitale Plattform mit dem Ziel, eine möglichst optimale und digitale Vernetzung aller Teilnehmer zu gewährleisten, um ein nachhaltiges, grenzübergreifendes Netzwerk entstehen zu lassen. Dadurch soll die Barrierewirkung der Grenze abgebaut werden und den Teilnehmern Kooperationen auch über die Landesgrenze hinweg ermöglicht werden.

Das Startup EDR Projekt sieht deshalb vor, Beratungsaktivitäten zur Unternehmensgründung, insbesondere mit grenzüberschreitendem Fokus, in der gesamten Ems-Dollart-Region zu erweitern. Dabei soll auf bestehende Akteure und Aktivitäten der regionalen Ökosysteme zurückgegriffen werden, um auch die Bevölkerung und Wirtschaft an der deutsch-niederländischen Grenze einzubinden und miteinander zu verknüpfen.


So soll nachhaltig die Innovationskraft der gesamten Ems-Dollart-Region stimuliert und neue Berufsperspektiven und Arbeitsplätze gefördert werden.

 

Weitere Informationen über das Startup EDR Projekt finden Interessierte hier: https://www.deutschland-nederland.eu/project/startup-ems-dollart-region-startup-eems-dollard-regio/.