Sie sind hier:   Home  > Startseite > Pressemeldungen

Handwerksunternehmen analysieren datengetriebenes Geschäftsmodell

 

Handwerksbetriebe haben am 10. April in Lingen sich über datengetriebene Geschäftsmodelle im Handwerk informiert. Zur Veranstaltung haben die Handwerkskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, die Kreishandwerkerschaft Emsland Mitte-Süd und das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen ins Haus des Handwerks eingeladen.

 

Referent Michael Schnaider (it.emsland) vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen gab zunächst eine Einführung in das Thema Digitalisierung. Er stellte die Notwendigkeit für handwerkliche Betriebe heraus, sich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen, auch wenn der Betriebsalltag dies häufig nicht zulasse. Dabei ging Schnaider insbesondere auf die digitale Geschäftsmodellentwicklung im Handwerk ein und welche Potenziale die in vielen Betrieben verfügbaren Daten besitzen. Im Anschluss an den Vortrag waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefordert, ein datengetriebenes Geschäftsmodell eines handwerklichen Betriebs zu analysieren.

 


 

Vertiefung zur Geschäftsmodellentwicklung im Handwerk am 15. Mai

 

Zum Ende der Veranstaltung verwies Peter Beckmann von der Handwerkskammer auf den tiefergehenden Workshop am 15. Mai. An diesem Tag erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Hilfestellung, datengetriebene Geschäftsmodelle für den eigenen Betrieb methodisch zu entwickeln. Der Veranstaltungsort sowie die Anmeldemöglichkeiten werden in Kürze auf den Internetseiten der Handwerkskammer und des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen mitgeteilt.

 

 

Fotos: Alexander Bose